Home
 Features
 Kurz-Info
 PhytoTips
 Zukunft
 Beispiel
 TCM
 LEISEN-KUR
 Ayurveda
 Demo
 Das Buch
 Preise
 Bestellen
 UpdateService
 Naturheilpraxis
 Service
 PartnerLinks
 Autor - AGB
 Impressum
 Datenschutz
  Kurz-Info

KRÄUTER-REPERTORIUM  PhytoMagister       für erfolgreiche PhytoTherapeuten und solche, die es werden wollen

 

Jetzt mit über 580 Teedrogen und Informationen aus über 20 000 Buchseiten

 

“Wohl das beste Kräuter-Repertorium auf dem Markt zu einem, wenn man die Preise für gute Kräuter-Bücher berücksichtigt, sehr günstigen Preis.”

TEST NATURHEILPRAXIS  (Dr. med. Jochen Schleimer)

 

Bereits die vorhergehende Version des PhytoMagister eröffnete durch eine gut strukturierte Informationsfülle zum einen dem Profi neue Möglichkeiten rationellen und vielseitigen Arbeitens mit Pflanzendrogen, zum anderen dem Anfänger einen wesentlich leichteren und schnelleren Einstieg in die PhytoTherapie, als dies mit Büchern je möglich wäre.

Die Premium-Version 7.3 des PhytoMagister bietet jetzt eine noch größere Fülle an Informationen, in der sich der Anwender mittels einer Volltext-Suche schnell und bequem zurechtfindet. Die Volltext-Suche findet  innerhalb von Sekunden jeden Begriff und jede Buchstabenkombination im Text der Kräuter-Datenbank. Suchen Sie z.B. eine Teedroge, die wirksam gegen Verstopfung und für Säuglinge geeignet ist, tippen Sie als 1. Suchbegriff einfach Säugling, als 2. Suchbegriff Verstopfung – und schon zeigt Ihnen das Programm nacheinander die entsprechenden Pflanzen mit Vollinformation, wobei die gefundenen Suchbegriffe im Text andersfarbig markiert sind, damit man gleich sieht, in welchem Zusammenhang sie stehen.

Oder Sie suchen z.B. alles, was Pfarrer Kneipp oder Dioskorides über die Gicht geschrieben haben. Als 1. Suchbegriff tippen Sie Gicht und als 2. Begriff Kneipp oder Dioskorides. Der PhytoMagister zeigt Ihnen dann nur jene Pflanzendrogen, in deren Text beide Begriffe vorkommen. Auf diese Weise kann man nach bis zu 16 Begriffen gleichzeitig suchen lassen – z.B. nach allen Teedrogen, die Cumarine, Glucuronsäure und Sitosterol enthalten, die zudem antiphlogistisch, stomachisch, virzuzid, bakterizid wirken und zugleich bei Hyperazidität und Harnwegsinfektionen indiziert sind. Der Kombination von Begriffen sind keine Grenzen gesetzt. Es ist sprichwörtlich so, als suchten Sie mehrere tausend Kilogramm Heu (Buchseiten) nach 16 verschiedenen Stecknadeln (Begriffen) durch.

In Verbindung mit der Suche nach Indikationen können Sie auch die Listen-Schnellsuche verwenden, eine Funktion, die Ihnen bei geschickter Auswahl der Suchargumente in den allermeisten Fällen eine fertige Rezeptur zusammenstellt, die Sie dann noch bearbeiten können.

Und wie oft ist man in der Situation, daß man nicht mehr weiß, in welchem Buch welche Pflanze ganz besonders zur Therapie dieser oder jener Krankheit empfohlen wurde. War es nicht Pahlow, der etwas über die Stärkung des Immunsystems bei Kindern geschrieben hat? Wie dankbar wird derjenige sein, der jetzt nur die Suchbegriffe Pahlow, Immunsystem und Kinder einzutippen braucht und innerhalb von Sekunden den Hinweis auf Lindenblüten in Kombination mit Aspirin bzw. Salix erhält.

Wie schnell man mit Hilfe der Volltext-Suche neue, eigene Tee-Rezepturen entwickeln kann, erkennt der Profi sofort. Fertige Rezepturen können überdies mit Indikationen, Kontraindikationen sowie Zusatzinformationen versehen und archiviert werden. Desgleichen werden wichtige Fertigarzneimittel in einer gesonderten Datenbank abspeichert. Und nicht zuletzt kann man auch innerhalb der Arzneimittel und Tee-Rezepturen nach beliebigen Begriffen (z.B. Indikationen) suchen lassen und findet so für seinen Patienten schnell die richtige Rezeptur, die dann auf ein Rezept-Formular gedruckt und ausgehändigt werden kann.

In einer weiteren Datenbank kann man Krankheiten sowie deren Behandlungsmöglichkeiten und damit die eigenen Erkenntnisse und Erfahrungen archivieren. Nichts geht mehr verloren; auch nach Jahren können Sie auf einmal erprobte Therapie-Konzepte zurückgreifen.

Die aus Büchern im Werte von vielen tausend EUR aufgefüllte Kräuter-Datenbank enthält neben den Informationen aus der Standard-Literatur (Hager,  Prof. Dr. Max Wichtl,  Gerhard Madaus,  Mannfried Pahlow,  Prof. Dr. Weiss,  Weiss & Fintelmann,  Josef Karl,  Braun & Frohne,  Prof. Dr. Shengelia,  Monographien der Kommission E des BGA etc.) vor allem solche aus der chinesischen und indischen Heilkunde sowie der alten Literatur (Johann Künzle,  Sebastian Kneipp,  Matthiolus,  Dioskorides,  Bock,  Fuchs,  Lonicerus,  Culpeper,  Tabernaemontanus,  Hildegard v. Bingen etc.) sowie aus neuerer Zeit die Werke von Messegue und des berühmten österreichischen Kräuter-Pfarrers Hermann-Josef Weidinger.

In einem solchen Literaturschatz, besonders in der alten Literatur, findet man natürlich ein enormes, oft längst vergessenes Wissen, das so manche positive Überraschung bei der therapeutischen Anwendung bietet.

Der PhytoMagister  (für Win98/2000/XP,NT) mit all den Möglichkeiten und dem Komfort, den man von modernen Windows-Applikationen erwarten darf, stellt somit nicht nur ein enormes Wissen für die tägliche Praxis zur Verfügung, sondern überdies eine große Arbeitserleichterung und damit Zeitersparnis (jährlich Hunderte von Stunden) für alle PhytoTherapeuten (und solche, die es werden wollen) dar. Diese Zeitersparnis kommt letztlich Ihren Patienten zugute!

Als Gratiszugabe enthält das Programm für Berufseinsteiger und alle, die ihre Praxis noch mit Karteikasten und Schreibmaschine verwalten, eine komplette Praxisverwaltung mit Karteikartensystem, Rechnungsstellung, sieben Gebührentabellen (Privat, Beihilfe etc. / erweiter- und änderbar), Mahnwesen, Statistikfunktion und Serienbrieffunktion  (Entwurf eigener Briefköpfe für Rechnungen und Rezepte, Darstellung und Archivierung von Zungen- und Iris-Fotos)

 Laden Sie das kostenlose DEMO von dieser Seite und probieren Sie den PhytoMagister in Ruhe aus.

20 Jahre PhytoMagister

Peter KAUFHOLD-SOFTWARE   -    Telefon:  023 09 / 799 30    -    Mühlenstraße 65   -   D - 45 731  Waltrop